„Moderate“ Terrororganisationen

Israel’s ISIS Option

Why an ISIS Gaza might help end terrorism

http://www.frontpagemag.com/fpm/259371/israels-isis-option-daniel-greenfield  July 15

Daniel Greenfield, der wie immer Klartext schreibt zum Islam und den westlichen Unterstützern seiner Eroberungsagenda und seiner Terror-Stosstrupps,  stellt hier die Frage,  warum Israel seine Nachbarn eigentlich bei der Abwehr des ISIS, der  den Nahen Osten noch weiter destabilisiert,  unterstützen soll, während  Terrororganisationen wie die Hamas ( die ein Ableger des Terrornetzwerks der Muslimbrüder ist und die Vernichtung  Israels anstrebt) nun gegenüber dem ISIS  als  „moderat“ gelten sollen. Greenfield schlägt vor, dass Israel die Auseinandersetzung mit dem IS, der vom Irak aus expandiert, den „moderaten“ Terrororganisationen überlässt.

Er gibt gegenüber den Appeasern zu bedenken: Wenn  man die Hamas als „Bollwerk“ gegen den IS  einsetzen will, so wie die Terrororganisation PLO als „Bollwerk“ gegen die Hamas unterstützt wurde  (wozu der Westen Israel unter Druck setzte), dann wird eines Tages auch der IS als „Bollwerk“ gegen einen seiner neuen Terrorableger erklärt werden, der die Greuel von heute noch überbietet, die dann als Relikte einer noch nicht perfekten Terrorszene erscheinen.

             A splinter group of ISIS that will be even more dementedly vicious than it is an almost certain development. One day we’ll look back on its beheadings, drowning and auto-da-fés as relics of a simpler time before terrorists from SuperDuperJihad or IslamAwayAllInfidels weren’t engaging in ritual cannibalism and child rape on camera. And that ISIS state in the Sinai will be considered moderate. (…)

The Jewish State has tried its best to find a middle ground that works. It’s time to let the “moderate” terrorists and their foreign appeasers  live  with  the consequences of their terrorism.

When reason can’t win the argument, reality eventually wins the debate.

_______________________________________________

Nach den Ausführungen von Greenfield, der die westlichen Illusionen über die islamischen Terrororganisationen ins Visier nimmt, sowie der luziden Analyse von Richard Rubenstein An Afterword for The Cunning of History:

Hier noch ein Blick ins Gesicht der deutschen Islam-Ignoranz, ein Mainstreamreporter, die sich in serviler Islamophilie nur so suhlt.

Auszug aus der Sonntags-Zeitung v. 5.7.2015

Tilgner Sonntagszeitung 5.7.15

Sonntags-Zeitung 5.7.15:

Viele Menschen sind dem Islam gegenüber sehr kritisch. Können sie das verstehen?

Tilgner: Nein, das kann ich nicht verstehen.

Nein, das kann er auch nicht, dazu fehlen die nötigen Voraussetzungen.

SZ: Der Nahe Osten ist nicht für Toleranz bekannt

Tilgner: (…) ich habe nie eine Burka angezogen …

Das muss er auch nicht. Einer wie er hat nichts zu befürchten von einer islamischen Religionsdiktatur.    

Ein Rückblick: Tilgner zum «arabischen Frühling», der ein islamischer war und in Ägypten zunächst die Moslembrüder – eine schwere Bedrohung für Israel – an die Macht brachte:

Berner Zeitung 2.2.2011:

    • (…) Israel und die USA werden keine Islamisten an der Macht dulden. Als die Hamas demokratisch gewählt wurde, hat man dies auch nicht akzeptiert.
      Auch das ist ein Fehler gewesen. Die Hamas wurde ja zum guten Teil in dieser Radikalität belassen. Der Gaza-Streifen wird ausgehungert und die Hamas isoliert. Da sucht diese Organisation sich die Bündnispartner in Saudiarabien und Iran, anstatt dass man vernünftig mit ihr reden würde. Das war früher so mit der PLO, man hat Arafat isoliert. Die Israelis haben die Hamas zu Anfang gegen Arafat unterstützt. Jetzt passiert das Gleiche mit den Islamisten und plötzlich hat man einen radikalen Islam, der kein Gesprächspartner mehr sein will. Das ist das Ergebnis einer verfehlten Politik in der Vergangenheit.

Der deutsche Mainstreammedienmensch weiss natürlich genau, wie man vernünftig mit Terroristen redet. Dialog mit dem IS gefällig?  Tilgner sollte Botschafter Deutschlands beim Islamischen Staat werden, nicht wahr.  

Die USA haben übrigens sehr wohl das Muslimbrüderregime unterstützt mit hohen Zahlungen, die sie El Sisi zunächst nicht gewähren wollten. Der Sturz Mursis verdankt sich dem Protest der Demokraten, die kein Schariaregime in Ägypten wollten, gegen die terroristischen Muslimbrüder, die erst El Sisi in Schach zu halten sich anschickte,  was den islamophilen antiisraelischen westlichen Medien nicht gefällt, die sich anscheinend Muslimbruder Mursi zurückwünschen und die Hamas an der Macht wissen wollten, die für den Israelbelehrer Ulrich Tilgner demokratisch gewählt ist. Demokratie auf islamisch.

Wo der Islamschmalz aus den deutschen Speckfalten quillt, ist Hopfen und Malz verloren.

__________

Terror + Islam

Selbst arabische Journalisten  haben bestätigt, was die deutschen Medien mit allen Mitteln zu verschleiern versuchen: dass der IS-Terror islamisch ist.

http://www.memri.org/report/en/0/0/0/0/0/0/8633.htm

MEMRI June 29, 2015 Special Dispatch No.6086

Lebanese Journalists Call To Recognize Connection Between Terrorism And Islam

Following the wave of terrorist attacks on Friday, June 26 in France, Kuwait, and Tunisia, Lebanese journalist Iyad Abu Shakra wrote in the London-based Saudi daily Al-Sharq Al-Awsat that crimes have been repeatedly carried out by Muslims for years while Muslims stand idly by doing nothing. He criticized Muslims who supposedly condemn extremism and the targeting of innocents but who in reality do not recognize that extremism is alive and well in their midst. Abu Shakra called on Muslims to acknowledge the problem and to find a fundamental solution for it, and not to ignore its existence or make excuses for it.

In his article, Abu Shakra quoted from a January 2015 article titled „We Are All ISIS“ by Lebanese journalist Nadim Koteich following the attack on the satirical French magazine Charlie Hebdo. Like Abu Shakra, Koteich, a Shi’ite known for his opposition to Hizbullah, criticized those who excuse attacks by ISIS and also those who claim that the perpetrators do not represent the true Islam. He argued that Muslims should acknowledge that extremist Muslims who carry out murderous attacks are relying on sacred Islamic texts.  > weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s