Islamisten in Nahost gefährlich wie die Nazitruppen

Gedenken an Weltkriegsende: Prosor warnt vor Islamisten

  • Israelnetz: Die Islamisten in Nahost sind so gefährlich wie die Nazitruppen, die im Zweiten Weltkrieg Europa überrollten. Diesen Vergleich hat der israelische Botschafter Ron Prosor in einer Ansprache vor der UN-Hauptversammlung gezogen. Mit einer Baumpflanzaktion hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen am Dienstag an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 70 Jahren erinnert.  Anschließend forderte der israelische UN-Botschafter Ron Prosor in einer Rede alle Nationen auf, im Kampf gegen diejenigen an einem Strang zu ziehen, die heute den Weltfrieden störten. Dabei stellte er das hohe Gut der Freiheit in den Mittelpunkt. „Die Freiheit wird erneut angegriffen“, sagte Prosor laut einer Mitteilung des israelischen Außenministeriums. „Die radikalen Islamisten, die durch den Nahen Osten und Nordafrika marschieren, sind genauso entschieden und gefährlich wie die Nazitruppen, die durch Europa marschierten. Vor 75 Jahren wurden Männer, Frauen und Kinder zusammengetrieben und ermordet wegen ihres Glaubens, ihrer Herkunft, ihres Aussehens und der Ausrichtung ihrer Liebe. Dieselben Verbrechen finden im Nahen Osten statt. Aktivisten und politische Gegner werden zum Schweigen gebracht, Homosexuelle werden erhängt und Christen werden enthauptet.“ Das Böse sei lebendig und wohlauf – und nicht nur im Nahen Osten, ergänzte der israelische Diplomat. „Im Herzen des zivilisierten Europas sind wütende Mobs zu hören, die skandieren: ‚Vergast die Juden‘. Brandbomben sind auf Synagogen geworfen worden, junge Männer haben Angst, mit einer Kippa durch die Straße zu gehen, und ein koscheres Lebensmittelgeschäft wird Ziel eines Angriffes.“ (…) Für Israelis seien Zweiter Weltkrieg und Holocaust gleichbedeutend, sagte Prosor weiter. „Die Geschichte hat uns gelehrt, dass jüdisches Leben nie anderen Menschen oder einer anderen Nation anvertraut werden kann. Wir müssen immer in der Lage sein, uns selbst zu verteidigen. Der Staat Israel ist die Erfüllung dieses Versprechens. Nie wieder werden Juden wie Vieh zusammengetrieben und gezwungen werden, in ihren Tod zu marschieren. Nie wieder wird die Welt denken, dass man Juden ungestraft ins Visier nehmen kann.  Volltext: http://www.israelnetz.com/aussenpolitik/detailansicht/aktuell/gedenken-an-weltkriegsende-prosor-warnt-vor-islamisten-91958/

_________________________________________________________________

Die Welt zieht leider nicht ein einem Strang zur Verteidigung der Freiheit. Die westliche Welt, zumindest ihre offiziellen politischen Eliten, ziehen an einem Strang mit der OIC.

Der moslemische Antijudaismus und der linke Antiisraelismus sind salonfähig in Europa.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s