Muslimbrüder-Agenda für judenfreies „Palästina“

Mursis Berater spricht vom Niedergang Israels

KAIRO (inn) – Ein Berater des ägyptischen Präsidenten sieht den Niedergang Israels in weniger als zehn Jahren voraus. Er fordert die Juden zur Ausreise auf.

Der Vertreter der Muslimbruderschaft in Ägypten und Vizepräsident der islamistischen „Freiheits- und Gerechtigkeitspartei“, Essam al-Arian, forderte zu Beginn des Jahres, dass Juden aus dem heutigen Israel in ihre Herkunftsländer zurückkehren sollten.

Der Berater von Präsident Mohammed Mursi habe auf seiner Facebookseite erklärt, dass die Juden nach Ägypten zurückkehren sollten, um Raum für palästinensische Flüchtlinge zu schaffen. Dies berichtet die Londoner Tageszeitung „A-Schark al-Awsat“ in ihrem Online-Portal. Der Politiker sei überzeugt, dass Palästina Menschen beherberge, welche es besetzten und dass die Besatzer andere Heimatländer hätten. Al-Arian prophezeit: „Etwas wie Israel wird es nicht mehr geben, stattdessen wird es Palästina sein, das Juden, Muslimen und Drusen Heimat bietet und allen, die von Anfang an dort lebten.“

Der Ägypter räumt ein: „Die, die in Palästina bleiben wollen, sollen auch palästinensische Bürger sein. Doch die es besetzten, müssen in ihre Länder zurückkehren.“

Die Rückkehr der ägyptischen Juden nach Israel werde den Palästinensern die Rückkehr in ihr Heimatland ermöglichen. „Jeder Ägypter hat das Recht auf Rückkehr, besonders wenn er Platz für Palästinenser schafft. Ich möchte den Palästinensern ermöglichen, in ihr Land zurückzukehren. Und deshalb rufe ich den Juden zu: Ägypten verdient euch mehr als Israel.“

In der politischen Landschaft Ägyptens haben die Forderungen Al-Arians kontroverse Diskussionen hervorgerufen. Sowohl Vertreter der Regierung Mursi als auch der Pressesprecher der Muslimbrüder distanzierten sich von Al-Arians Äußerungen und stellten klar, dass dessen Meinung nicht die offizielle Linie wiedergebe.

Al-Arian indessen verweist auf die neue ägyptische Verfassung: „Wir haben eine jüdische Minderheit und sobald die palästinensische Frage gelöst ist, werden sie die Möglichkeit haben, nach Ägypten oder in andere Länder zurückzukehren.“

_________________________________________________________________________

Palestinians and the Greatest Political Scam of Modern Times

February 16, 2012 By David Solway

 The usual understanding of Israel as an aggressive, colonial, apartheid state robbing the Palestinians of their heritage is quite possibly the greatest political scam of modern times. It is the outcome of a mixture of historical amnesia, ideological prejudice and reflex hostility, which serves to keep it mind-proof. This species of unreason explains why, in the interminable conflict raging in the Middle East, the Palestinians have been given a free pass. >read more

 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s