Moslem-Lobbyist vertritt die USA an der Europaischen Menschenrechtskonferenz

Die Scharia-Schleuser schlafen nicht.  Nicht nur die deutsche Justiz ist bereits scharia-unterwandert, auf den internationalen Ebenen der Menschenrechtsorganisationen  sind die Agenten des Islam aktiv, um die Scharia-Regeln des Religionskritikverbots, sprich Islamkritikverbot, in den Begriff der „Menschenrechte“ zu implementieren. Diese vom linken wie rechten politischen Lager ignorierten  bzw. favorisierten Machenschaften zur definitiven Liquidierung der Meinungsfreiheit in Europa und darüberhinaus finden im Newspeak der „islamischen Menschenrechte“ statt,  wie es in der Kairoer Schariarechtserklärung präsentiert wird, wonach die „Menschenrechte“ nur unter Vorbehalt der Scharia, also gar nicht gelten für Moslems.  Sören Kern beschreibt bei gatestoneinstitute, wie die OIC-Agenten vorgehen, um die OSCE auf die Scharianormen unter dem Namen „Menschenrechte“ festzulegen und wie die Vertreter der OSCE sich als Komplizen dieses Manoevers erweisen. Der Vertreter der USA bei der Menschenrechtskonferny ist ein Moslemlobbyist … So aehnlich wie der Iran  beim UN/Menschenrechtsrat fuer Frauenrechte zustaendiug ist.  Die Menschenschlaechter als Menschenrechtswaechter…

https://diesiebtesichel.wordpress.com/menschenrechte-contra-schariarecht/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s