Phänomen Islam – vom Problem zum Phantom

Für die deutschen  Medien ist der islamische Antijudaismus kein Thema, islamischer Terror hat nichts mit dem Islam zu tun, und der Islam ist kein Problem, sonder nur ein „Wahlkampfthema“…

http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2012/03/23/International/USA-hatten-mutmasslichen-Toulouse-Killer-im-Blick

Der Killer von Toulouse – ein Fall für Solidarität der linksextremen Israelfeinde

Das Feindbild des moslemischen Judenkillers von Toulouse, der es auch auf Moslems als -Mitglieder des französischen Geheimdienstes abgesehen hatte, stimmt mit dem der deutschen linksextremen Israelfeinde und Versteher des Terrors überein. Wie gross muss die Enttäuschung der Linken Islamkritik-hasser sein, dass der Killer kein Rechtsextremist war, der dem deutschen Lieblingsprojekt der „Antifaschisten“, dem „Kampf gegen rechts“ , der in Deutschland durch den Einsatz der V-Männer bei der NPD ins Stocken geraten ist, frische Munition verschafft, um auch der Islamkritik den Garaus zu machen, die von den Linksfaschisten als „rechtspopulistisch“ etc. kriminalisiert und mit der NPD auf eine Stufe gestellt wird.

Die Ermordung von Juden durch islamische Terroristen hat nach deutschen offiziell verordnetem Islamverständnis nichts mit dem Antijudaismus des Islam zu tun, islamischer Terror hat ohnehin nichts mit Islam zu tun, der deutschen Medien zufolge kein Thema zur Beurteilung seines  Terrors ist, sondern nur ein französisches „Wahlkampfthema“. Die Mutation des Islam von seiner Nicht-Existenz zum „Wahlkampfthema“ ist die letzte Masche dieser Medien, sich um das Problem seiner Realität und die Realität seiner Probleme herumzumogeln.

Wir haben hier eine neue Sprachregelungen für den Islam, der keineswegs als Ursache des Terrors gegen Juden und Christen und Ungläubigen in Betracht kommt, sondern als Wahlkampfthema in den Rang einer politischen Chimäre versetzt worden ist, analog dem vermeintlichen Phantom der Islamophoben, aus deren Einbildung das Phänomen Islam zu bestehen scheint, das ohne die „Islamhasser“, wie die Kritiker heissen, kein Problem darstellt für seine linken  Freunde. (Es sind vorwiegend linke). Das einzige Problem mit dem Islam sind die Islamkritiker nach dem Konsens seiner linken Lobby: Das Phänomen Islam ist das Problem, das seine Freunden zum Phantom seiner Feinde erklären.

Auch die vorangegangenen antisemitischen Anschläge in Frankreich waren über Jahre kein Thema für die französische Presse, geschweige die deutsche, wenn die Täter Moslems sind und die Motivation eindeutig der islamische Antijudaismus und Religionsrassismus.

_____________________________

Intifada in Frankreich,  von Nidra Poller

http://www.meforum.org/2936/intifada-in-frankreich

_________________________________________________________________________

Zum Antiisraelismus/Antizionismus/Antisemitismus  der deutschen Linken

Antisemitismus als negative Leitidee der Moderne. Sozialwissenschaftliche Theorien im Vergleich

Von Samuel Salzborn, Campus: Frankfurt a.M./New York 2010

http://www.salzborn.de/habil_de.html

_______________________________________________________________________

In Deutschland wird gegen den Krieg in Gaza protestiert. Der Unterschied zwischen Friedensdemonstrationen und antisemitischen Aufmärschen ist dabei kaum auszumachen. http://jungle-world.com/artikel/2009/03/32454.html

Anti-Israel-Demonstration in Marxloh mit Linksextremen http://www.xtranews.de/2011/07/07/antiisrael-demonstration-in-duisburg-israelhasser-aus-marxloh/

Broder Warum die revolutionäre Linke Israel so hasst http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article8099163/Warum-die-revolutionaere-Linke-Israel-so-hasst.html

Der Polemiker und Satiriker Broder ist der Stachel im Fleisch der deutschen Linken, die meint das Monopol auf  „Kritik“ zu haben; seine Artikel zum Anti-semtismus, der sich Antizionismus nennt und als Isrealfeindlichkeit durch die Medien wuchert, gehören zum Besten, was dort zum Thema zu lesen ist; einer der wenigen Publiszisten, die ohne in Verdacht des Rechtsopulismus geraten zu können, frei sind von den linkspupulistischen Denkmaximen und frei vom deutschen Wissenschaftsjargon,  der eine Tortur für alle Köpfe sein muss, die  einen weniger autoritären und zwanghaften Diskussionsstil gewohnt sind…       

___________________________________________________________

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s